Bootstoilette

Bootstoilette

Was du über Bord-WCs und Fäkalienpumpen wissen solltest:

Die Entsorgung von Schiffsabwasser wird im internationalen Übereinkommen zur Verhütung der Meeresverschmutzung durch Schiffe (MARPOL) geregelt. Fäkalien und Abwasser müssen in einem dafür vorgesehen Tank an Bord gesammelt und dürfen erst bei einem vorgegebenen Mindestabstand zur Küste entsorgt werden. Die Umsetzung europäischer Richtlinien in nationale Gesetze war bzw. ist ein langer und zäher Prozess. In den Niederlanden ist zum Beispiel seit 2009 das Einleiten von Bootsabwässern gesetzlich verboten, in Schweden erst seit 2015. In Deutschland erschweren verschiedene Zuständigkeiten für Bundes- und Landesgewässer sowie für Ostsee und Nordsee eine einheitliche Regelung.

Wie läuft das eigentlich mit dem Klo auf dem Boot? Diese Frage hören Hausboot-Besitzer ständig. Wie wollen euch hier vier verschiedene Systeme, die sich bei vielen Hausboot-Projekten bewährt haben, vorstellen. 

    1. Klassische Chemietoilette
    2. Manuelle & Elektrische Bord-WCs
    3. Trockentoilette
    4. Komposttoilette

Die klassische Chemietoilette

Chemische Kassettentoiletten sind die wohl beliebtesten mobilen Toiletten. Kein Wunder: Sie benötigen weder einen Kanalisations-, noch einen Strom- oder Wasseranschluss.

Für den Einsatz auf einem Hausboot sind diese Toiletten nicht unsere erste Wahl, da sie durch den Einsatz von chemischen Flüssigkeiten extrem unsere Umwelt belasten.

Manuelle & Elektrische Bord-WCs

Die Vorteile einer manuellen Bordtoilette sind ihr günstiger Anschaffungspreis und die günstigen laufenden Kosten. Als Nachteil einer manuellen Toilette ist die erklärungsbedürftige Anwendung zu nennen.

Besser sind elektrische Systeme mit einem Zerhacker. Also wieder die gleiche Kloschüssel diesmal mit einem elektrischen Schalter, mit dem ich entweder die Toilettenrückstände abpumpe oder Frischwasser nachspüle.

Trocken- oder Trenntoilette

Eine Trocken- oder Trenntoilette kommt ohne Wasser und Anschluss zur Kanalisation aus. Anstatt zu spülen, wird nach dem Toilettengang einfach Einstreu nachgeschüttet.

Trockentoiletten haben viele Vorteile, aber auch einige Nachteile. Damit Du abschätzen kannst, ob dieses wasserlose Toilettensystem für Dich und Dein Hausboot infrage kommt, kannst Du hier alle Vorteile und Nachteile übersichtlich aufgelistet sehen.

Komposttoilette

Eine Komposttoilette ist eine besondere Art von Trenntoilette. Bei ihr erfolgt zusätzlich zur Trennung der Ausscheidungen die Kompostierung des Stuhls. Bereits im Auffanggefäß wird der Zersetzungsprozess gestartet. Dies erfolgt dadurch, dass ein in der Toilette befindliches Substrat immer wieder mit den Fäkalien vermischt wird.

Der in der Toilette beginnende Kompostierungsvorgang hat zur Folge, dass die festen Ausscheidungen recht rasch in ihrem Volumen schrumpfen und damit relativ wenig Platz im Toilettenbehältnis verbrauchen.

Schreib uns deine Meinung

Welche Erfahrungen hast du gemacht? Hast du für unsere Leser hilfreiche Tipps? Wie bist du vorgegangen? Hinterlasse einfach hier einen kurzen Kommentar. Danke und beste Grüße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hausboot-Bau

Newsletter

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich. Bitte schau jetzt in Dein Postfach (ggf. auch im Spam-Ordner) und bestätige Deine E-Mail-Adresse.

Hier kannst Du Deinen persönlichen Newsletter von HAUSBOOT-BAU bestellen. Kostenlos, Aktuell, Spannend. Deine E-Mail-Adresse genügt.  

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.